PSI-PHÄNOMENE EXISTIEREN NICHT?

1.000.000 € FÜR DEN BESTEN ESSAY DER NICHT-EXISTENZ*


ESSAY-WETTBEWERB

 

"ANTI-PSI" ist eine wissenschaftliche Gesellschaft zum Thema PSI-Phänomene mit einer von Benedikt Maurer (Gründer) inkludierten Preisgeld-Stiftung in Höhe von 1.000.000,-. Dieses Preisgeld wird an denjenigen oder diejenige ausgelobt, sobald jene Person uns den besten Essay für die Nicht-Existenz von PSI-Phänomene übermitteln kann. Die Teilnahme am ANTI-PSI Essay-Wettbewerb ist kostenfrei.

 

Hintergrund des Essay-Wettbewerbs:

Wir suchen nach "möglichen Beweisen" der Nicht-Existenz von PSI-Phänomenen, "die über Mutmaßungen und Floskeln hinausgehen".

Häufig werden sogenannte PSI-Phänomene nicht ernst genug von Skeptiker-Gesellschaften untersucht, sondern oftmals einfach nur wegerklärt. Dies geschieht mit rationalen Erklärungen, die jedoch nicht deckungsgleich zu jenen Phänomenen sind und daher auch keinen logischen Erklärungsansätzen entsprechen. Skeptiker-Gesellschaften möchten hierbei gegen weit verbreiteten Aberglauben vorgehen. 

Ein solches unsportliches Verhalten, sollte gerade aus kritischer wissenschaftlicher Sicht kein Bestandteil dieses Themengebietes sein.

PSI-Phänomene existieren in dem uns bekannten Kontext, dass diese durch Menschen bzw. deren Bewusstsein ausgelöst werden.

Den Teilnehmern / Teilnehmerinnen sollte jedoch bewusst sein, dass der Anschein der Existenz von PSI-Phänomenen erdrückend ist.

 

Ihre Aufgabe:

Versuchen Sie schriftlich in einem PDF-Dokument die Existenz von PSI-Phänomenen zu widerlegen. Reichen Sie uns Ihre eigene Arbeit über die Nicht-Existenz von PSI-Phänomenen ein (Nur PDF-Dokumente erlaubt - Anderweitig eingereichte Dateien / Dateiformate werden nicht gewertet). Stellen Sie sicher, dass Sie in Ihrem Essay* keine Floskeln wie: "Wenn ein elektrostatisch aufgeladener Ballon keinen Panzer herziehen kann, dann gibt es das Phänomen nicht ", vorkommen. Mutmaßungen und Floskeln sind somit nicht erwünscht.

 

Die Essays sollen sich auf wissenschaftliche Erkenntnisse sowie auf objektive und subjektiv unterstützte Dokumentation konzentrieren,

die sich auf "ältere Fälle glaubwürdiger Zeugen, fotografischen oder elektronischen Daten, jeglicher verfügbaren Literatur, belegbaren menschlichen Erfahrungen und anderen relevanten Faktoren" beziehen. Achten Sie in Ihrem Essay auf Rechtschreibung und Grammatik.

Äußern Sie uns Ihre Meinung und liefern Sie uns eine glaubwürdige und nachvollziehbare Arbeit über die mögliche Nicht-Existenz von PSI-Phänomenen und wir werden Sie daraufhin, falls uns Ihr Erklärungsmodell plausibel erscheint, kontaktieren.

 

Im Essay gilt zu berücksichtigen:

- Mutmaßungen und Floskeln nicht erwünscht

- Korrekte Rechtschreibung und Grammatik

- Ihr Essay darf bis zu 20 Seiten betragen

 

Wer am Essay-Wettbewerb teilnehmen darf:

- Skeptiker / Kritiker

- Zauberkünstler / Magier

- Ebenso alle weniger fundierten Personen

 

Gültigkeit des Wettbewerbs:

Unsere Teilnahmebedingungen entsprechen denen eines Essay-Wettbewerbs. 

Die Annahme wird nach max. 2400 eingereichten Dokumenten geschlossen.

 

- Essay* - Abhandlung, die eine literarische oder wissenschaftliche Frage in knapper und anspruchsvoller Form behandelt.

- (...) NICHT-EXISTENZ* - Wird von uns, der Gesellschaft, als Anreiz zur Teilnahme am Essay-Wettbewerb verwendet.

 

Die 1.000.000,- Preisgeld-Ausschreibung von ANTI-PSI ist in Bitcoin / Ethereum / Cuprum Coin und Fiat-Währung möglich.

 

Unter folgendem Link finden Sie Skeptiker-Gesellschaften, welche entsprechend hohe Preisgelder für 
den eindeutigen unausweichlichen Beweis von PSI-Phänomenen auszahlen würden: HIER KLICKEN



Gründung: 01.10.2021